Editorial

Januar 2018: Die Internet-Seite „Minerva Endurance“ besteht seit Frühjahr 2011. Mittlerweile können über 120 Berichte aufgerufen werden, zu Themen wie „Endurance Racing“, „Modellbau Forum“ oder „Endurance History“. Die vollständige Themenliste ist rechts aufgeführt, in Klammern steht die Anzahl der Beiträge zu den einzelnen Themen. Die Themenliste im schwarzen Querbalken oben auf dieser Seite ist nicht mehr aktuell.

Das Editorial informiert monatlich über die neuen Berichte, gibt eine Vorschau auf die in nächster Zeit geplanten Beiträge und stellt aktuelle „Modelle des Monats“ vor.

Neueste Berichte

(1) Standpunkt des Herausgebers – Modell-Wünsche zum neuen Jahr 2018

(2) 1953 – Jahr Eins der Sportwagen-Weltmeisterschaft (Teil 1 und Teil 2)

(3) Mercedes-Benz 300 SLR – Rennsport-Ikone der 1950er Jahre

(4) Kieler Hafenkurs 1949-1952: Motorsport an der Ostsee

(5) Alfa Romeo 8C 2900B – Vittorio Janos Glanzstück

(6) Petermax Müller: Volkswagen Spezial 1950

Aktualisierte ältere Berichte: Der Bericht „Motorsport in Deutschland: Die Pionierjahre ab 1947 – Teil (1)“ wurde um einen ausführlichen Teil zu den Glöckler Porsche Fahrzeugen 1950-1954 ergänzt.

Endurance History: Berichte über die Jahre 1947 bis 2011, mit jährlichen Ergebnisübersichten und Listen der wichtigsten Fahrzeuge als Modelle in 1:43. Diese Reihe umfasst mittlerweile die Jahre 1947 bis 1967 und 1989 bis 2011. Für die Periode 1968 bis 1988 folgen im Jahr 2018 weitere fünf Berichte.

Neue Berichte (demnächst):

Rückblick: Sportwagenrennen – Episode 6 (1968-1971)

Carrera Panamericana 1955 – das Rennen, das nie stattfand

In eigener Sache:

In den letzten Jahren wurde auf dieser Webseite jeweils zum Jahreswechsel ein Beitrag „Langstreckenrennen im Überblick“ eingestellt (Rubrik „Endurance Racing“). Dies war zuletzt im Januar 2016 der Fall (Saisonüberblick 2015, mit einem Text, einer Ergebnistabelle und einer Fortschreibung der fiktiven Fahrer-Rangliste seit 1947). Zur Saison 2016 und nun auch zur Saison 2017 wurde eine solche Zusammenfassung nicht mehr erstellt: Die Informationen auf diversen Webseiten sind mittlerweile so umfassend und leicht zugänglich, dass hier auch weiterhin keine entsprechenden Beiträge mehr vorgesehen sind. Dasselbe gilt für Informationen zum Modellangebot der wichtigsten Saisonkonkurrenten. Die Langzeit-Fahrerwertung, basierend auf den Endurance-Siegen der Piloten sei 1947, wird aber fortgeschrieben. Demnächst erscheint hier eine Aktualisierung bis einschließlich 2017.

Auch bei den auf dieser Webseite vorgestellten 1:43-Modellen gibt es eine Änderung: Die Minerva-Sammlung wird mit der Saison 2013 (dem vorerst letzten Le Mans-Besuch des Minerva-Teams) insoweit abgeschlossen, dass keine Modelle der neuen Jahrgänge mehr aufgenommen werden. Stattdessen sollen die letzten Jahre vor dem Zweiten Weltkrieg, insbesondere die Rennen in Le Mans 1937, 1938 und 1939, verstärkt beobachtet und mit Modellen ausgestattet werden. Speziell in Le Mans waren ab 1937 auch bei Fahrzeugen der großen Hubraumklassen, die um den Gesamtsieg fuhren, zweisitzige Sportwagen zugelassen (zuvor mussten diese Fahrzeuge vier Sitze vorweisen). Insofern war das Rennen in Le Mans 1937 die Geburtsstunde der „echten“ zweisitzigen Rennsportwagen, und die Startfelder waren dort ab 1937 durch die neuen französischen Konstruktionen (Bugatti, Talbot-Lago, Delahaye, Delage) und durch weitere, besonders attraktive und/oder aerodynamisch interessante Fahrzeuge (Alfa 8C 2900B, siehe Foto, Adler Rennlimousine, Lagonda V12) sehr abwechslungsreich und spektakulär. Dazu passend kam 2017 ein neuer Bildband „Le Mans 1930-39“ (The Official History of the World´s Greatest Motor Race) von Quentin Spurring heraus, der diese Jahre mit vielen Detailgeschichten, SW-Fotos und Statistiken abdeckt.

Modell des Monats – Januar 2018: Porsche 908-3, Sieger der Targa Florio 1970 (Siffert-Redman), Modell: Spark

Porsche 908-3, Targa Florio 1970, Sieger (Siffert-Redman), Modell: Spark

Vergleich: rechts das neue Spark-Modell, links ein überarbeitetes altes Diecast-Modell von Mercury

Die „Modelle des Monats“ des Jahres 2017 wurden nun zusammengefasst, sie können hier aufgerufen werden.

 

Dieser Beitrag wurde unter 0 Editorial veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.