Editorial

November 2017: Die Internet-Seite „Minerva Endurance“ besteht seit Frühjahr 2011, mittlerweile können über 120 Berichte aufgerufen werden, zu den Themen „Endurance Racing“, „Modellbau“, „Endurance History“ oder „Minerva Team in Le Mans“. Das Editorial informiert monatlich über die aktuellen Berichte, gibt eine Vorschau auf die in nächster Zeit geplanten Beiträge und stellt ein „Modell des Monats“ vor.

Neueste Berichte

(1) 1953 – Jahr Eins der Sportwagen-Weltmeisterschaft (Teil 1 und Teil 2)

(2) Mercedes-Benz 300 SLR – Rennsport-Ikone der 1950er Jahre

(3) Kieler Hafenkurs 1949-1952: Motorsport an der Ostsee

(4) Alfa Romeo 8C 2900B – Vittorio Janos Glanzstück

(5) Petermax Müller: Volkswagen Spezial 1950

(6) Nash-Healey – anglo-amerikanische Mixtur

Aktualisierte ältere Berichte: Der Bericht „Motorsport in Deutschland: Die Pionierjahre ab 1947 – Teil (1)“ wurde um einen ausführlichen Teil zu den Glöckler Porsche Fahrzeugen 1950-1954 ergänzt.

Endurance History: Berichte über die Jahre 1947 bis 2011, mit jährlichen Ergebnisübersichten und Listen der wichtigsten Fahrzeuge als Modelle in 1:43. Diese Reihe umfasst mittlerweile die Jahre 1947 bis 1967 und 1989 bis 2011. Für die Jahre 1968 bis 1988 folgen im Winterhalbjahr 2017/2018 weitere fünf Berichte.

Neue Berichte (demnächst):

Rückblick: Sportwagenrennen – Episode 6 (1968-1971)

Modell des Monats – November 2017: Porsche 906 Langheck, Daytona 1967, Platz 5, Steinemann-Spoerri, Modell von Spark

Porsche 906 Langheck, Daytona 1967, Steinemann-Spoerri, Platz 5 (Modell: Spark)

Porsche 906 L: links Daytona 1967 (Spark), rechts Le Mans 1966 (Mini Racing)

Modell des Monats – Oktober 2017: Talbot-Lago T150C, Le Mans 1938 (Le Bégue – Carrière, ausgefallen), Metallbausatz von Manou Le Mans, aus dem Modellmuseum

Talbot-Lago T150C, Metallbausatz von Manou

Talbot-Lago T150C, Le Mans 1938, Modell: Manou

Ein Bericht zum Talbot-Lago T150C, zum Manou Bausatz und zu „Manou Le Mans“ folgt später.

Modell des Monats – September 2017: Mercedes-Benz 300 SL Testfahrzeug 1953 (Modell: Matrix)

Anmerkungen zum Matrix-Modell können hier aufgerufen werden. Weitere Bemerkungen zum Originalfahrzeug finden sich im Beitrag zum Mercedes-Benz 300 SLR auf dieser Webseite. Zum Modell und zum Originalfahrzeug gibt es auch eine Beschreibung von Rudi Seidel auf der Webseite „auto und modell“.

Modell des Monats – August 2017: Alfa Romeo Diorama – Vorbereitung zum Rennen  in Le Mans 1969 (Alfa Romeo 33.2 von Provence Moulage, Alfa „Romeo 2“ Teamfahrzeug von M4, Figuren u.a. von Preiser, Basis-Diorama von Eau Rouge)

Alfa Romeo 33.2 Langheck: Le Mans 1969, Pilette – Slotemaker (ausgefallen)

Modell des Monats – Juli 2017: Glöckler Porsche (Deutsche Sportwagenmeisterschaft, Nürburgring 1952), Modell: Matrix

Glöckler Porsche, Rennsaison 1952 (Modell von Matrix)

Modell des Monats – Mai 2017: Jaguar D, Le Mans 1955 (Hawthorn – Bueb), Modell von AutoArt, Werkstatt-Diorama von Eau Rouge

Jaguar D, Le Mans 1955 (Modell: AutoArt), Diorama von Eau Rouge

Modell des Monats – April 2017: Toyota 92 CV, Le Mans 1992, Ratzenberger – Elgh – Irvine. Modell: Spark.

Toyota 92 CV, Le Mans 1992, Ratzenberger – Elgh – Irvine (Modell von Spark)

Modell des Monats – März 2017: Mercedes-Benz 300 SLR, Targa Florio-Sieger 1955 (Moss-Collins), Bausatz von Starter

Mercedes-Benz 300 SLR, Targa Florio 1955, Sieger (Moss-Collins), Modell von Starter

Ein Bericht zum Modell kann hier aufgerufen werden.

Modell des Monats – Februar 2017: Alfa Romeo 8C 2900B, Mille Miglia 1947, Sieger, Romano-Biondetti (Modell: True Scale)

Alfa Romeo 8C 2900 B, Mille Miglia-Sieger 1947 (Romano-Biondetti), Modell: True Scale

Ein Bericht zum Modell kann hier aufgerufen werden.

Modell des Monats – Januar 2017: Volkswagen Spezial (Petermax Müller), Giro di Sicilia 1950, Müller – von Hanstein

Besonderheit: Erster internationaler Start eines deutschen Rennfahrzeugs nach dem Krieg (Auslandsstarts deutscher Fahrzeuge und Piloten waren erst ab 1950 erlaubt). Ein ausführlicher Bericht zum Thema Petermax Müller Volkswagen Spezial kann hier aufgerufen werden.

Basusmodell von AutoCult, mit folgenbden Veränderungen: Radkappen vorn, Beifahrersitz, Cockpitöffnung für Fahrer und Beifahrer, zweite Rennscheibe, Startnummer 404. Leider sind mir nur 2 SW-Fotos dieses Fahrzeugs bekannt: (a) bei der technischen Abnahme vor dem Start und (b) nach der Zielankunft. Wer kennt weitere Fotos vom PMM Spezial bei der Targa Florio 1950???

Petermax Müller Volkswagen Spezial, Giro di Sicilia/Targa Florio 1950 (von Hanstein-Müller), Modell: AutoCult

Dieser Beitrag wurde unter 9 Kurzmeldungen, Diverses, Editorial veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.